Noelia Hedo

Wenn ich anderen von meinem Wunsch, Game Design zu studieren, erzähle, fallen die Reaktionen sehr unterschiedlich und nicht selten kritisch aus. Entweder sie haben noch nie etwas von Game Design gehört oder sie schauen mich kritisch an und fragen, ob ich denn wisse, dass man dafür Programmieren können muss. Es ist kein Geheimnis, dass ich gerne Videospiele spiele, aber mich interessiert auch, was hinter den Kulissen passiert. Ich finde es immer wieder verblüffend, wie man spielerisch komplexe Inhalte vermitteln kann. Programmieren ist zwar nicht einfach, aber ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch mit einer schnellen Auffassungsgabe und viel Geduld. Wenn ich etwas wirklich will, dann bin ich auch bereit, alles dafür zu geben.


Step by step

Ausbildung

2017 bis heute

Games Programming, Diplomstudiengang, SAE Institute Zürich

 

2015 bis 2016

Kantonsschule Wettingen, Fachmaturiät Gestaltung, Aargau

 

2015 bis 2016

Propädeutikum, Schule für Gestaltung Aargau, Aarau

 

Berufserfahrung

September 2018 bis heute

Micro Scooter Flagship Store, Zürich, Aushilfe

 

Dezember 2017 bis Juni 2018

GameStop Schweiz GmbH, Spreitenbach, Aushilfe

 

2016 bis heute

Wyler Kommunikation, Remetschwil, Kommunikationsassistentin

 

2014 bis heute

Universität Zürich, UBS Center, diverse temporäre Arbeitseinsätze als administrative Hilfskraft

 

Juli 2016 bis Juni 2017

Debrunner Acifer, Kölliken, Logistikerin

 

Weiterbildung

Oktober 2016 bis März 2017

Kurzkurs in 3D Produktion, SAE Institute Zürich



Impressionen